Impressum

Wer darf sich Osteopath/in nennen?

Was ist Osteopathie?

Wir stellen uns vor

Kontakt und Praxis

Home

Menü
Pfeil

 



Logo Osteopathie Mayrhofer



 

Kontakt und Praxis


 

Daniela Mayrhofer MSc. D.O.
Tel.: 0650/7001326

Michael Mayrhofer
Tel.: 0699/18362176

Unsere Praxis Finden Sie Hier:

Kirchengasse 2
3910 Zwettl

 
Daniela Mayrhofer MSc. D.O.
Tel.: 0650/7001326

Michael Mayrhofer
Tel.: 0699/18362176

Unsere Praxis Finden Sie Hier:

Kirchengasse 2
3910 Zwettl

 





Wir stellen uns vor


Daniela & Michael Mayrhofer

 
Das sind wir

Daniela Mayrhofer MSc. D.O.
Tel.: 0650/7001326
 

Michael Mayrhofer
Tel.: 0699/18362176

Daniela & Michael Mayrhofer

 
Das sind wir

Daniela Mayrhofer MSc. D.O.
Tel.: 0650/7001326

Michael Mayrhofer
Tel.: 0699/18362176





 

Was ist Osteopathie?


 

Die Osteopathie ist eine manualmedizinische alternative Therapierichtung, bei welcher der/die Osteopath/in mit seinen/ihren Händen über den Kontakt am Patienten einen genauen Tastbefund erhebt und so Gewebeblockaden am gesamten Körper erspürt. Dazu wird ergänzend ein ausführliches Anamnesegespräch geführt, um daraus einen Therapieplan zu erstellen.
Anschließend behebt der/die Osteopath/in diese Blockaden, welche ihre Ursachen  im knöchernen Skelett, Muskeln, Nerven, Organen und in den Körperflüssigkeiten haben können. Durch die Beseitigung dieser Blockaden
soll der menschliche Körper wieder seine Selbstheilungskräfte oder Abwehrkräfte aktivieren und so in seine normale Körperphysiologie zurückfinden. Dabei wird nicht das Symptom einer Krankheit behandelt, sondern man versucht die Ursachen eines Ungleichgewichts im Körper zu beheben.

In der Osteopathie werden 3 Systeme als eine Einheit gesehen,
und diese werden auch gemeinsam behandelt:
 
•    parietale System (Struktur)
•    viscerale System (Organe)
•    craniosacrale System (Kopf – Kreuzbein)

Bei der Osteopathie handelt es sich um keine anerkannte schulmedizinische Heilungs- bzw. Behandlungsmethode. Die Behandlungskosten werden aber bereits von einigen Versicherungsträgern (G-SVA und Zusatzversicherungen) teilweise rückerstattet. Die „craniosacrale Osteopathie“ ist eine mechanotherapeutische Maßnahme im Sinn des §2 Abs. 1 MTD-G.

 
Gesundheit zu finden sollte das Ziel eines/einer jeden Osteopathen/in sein. Krankheit kann jeder finden.

Interpretiert von Dr. Andrew Taylor Still

 

 





Wer darf sich Osteopath/in nennen?


 

Osteopathen/innen sind ausgebildete Physiotherapeuten/innen, Ärzte/innen und Zahnärzte/innen. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung sollte mindestens 6,5 Jahre dauern und 1500 Präsenzstunden umfassen, damit man mit einem MSc.D.O. zu einem Abschluss der Ausbildung kommen kann (www.oego.org).
Entstehung und Verbreitung der Osteopathie

1874   Gründung der Osteopathie durch Dr. Andrew Taylor Still in Kirksville
1913    Anerkennung in 39 Bundesstaaten von Amerika
1973   Anerkennung in allen amerikanischen Bundesstaaten

1913   erste Osteopathieschule in London

In Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien,
Neuseeland, Australien,... ist die Osteopathie weit verbreitet.

1990   Entstehung in Österreich

 





 

Impressum


 
Für den Inhalt verantwortlich:

Daniela & Michael Mayrhofer

Kirchengasse 2
3910 Zwettl

 
Rechtshinweise

Alle Inhalte (Text- und Bildmaterial) werden Internetnutzern ausschließlich zum privaten, eigenen Gebrauch zur Verfügung gestellt, jede darüberhinausgehende Nutzungist unzulässig. Für die Inhalte fremder, verlinkter Internetangebote wird keine Verantwortung übernommen.

Sämtliche Dokumente, und Beschreibungen, die zur Betrachtung oder zum Download zur Verfügung gestellt werden, unterliegen dem Urheberrecht. Für deren Richtigkeit, Funktionalität und Aktualität übernehmen wir keine Haftung.

CMS und Webdesign by WVNET